DEAR CLARK, Sara-Lena Maierhofer
2012 - 2013
15.12 – 5.1
CURATED BY
PIERRE GRANOUX
LAGE EGAL RAUM FÜR AKTUELLE KUNST
Danziger Str. 145, 10407 Berlin (View on Map)


Beschreibung
  • DEAR CLARK, ist eine praktische wie theoretische Studie zu der Figur des Hochstaplers. Sie besteht aus eigenen und gefundenen Fotografien und Dokumenten und versucht mithilfe unterschiedlicher Herangehensweisen den Hochstapler als Phänomen zu beschreiben. Unterteilt in sieben Kapitel untersuche ich seine Verhaltensweisen, Erscheinung und Entstehung.

    Doppelgänger, Zwilllinge und gespaltene Persönlichkeiten sowie ein Zebroid und ein Hochstapler Toast werden zu einem Teil der Studie. Praktisches Forschungsobjekt ist der Hochstapler Clark Rockefeller, geboren als Christian Karl Gerhartsreiter in Bayern. Er lebte 30 Jahre unter verschiedenen Identitäten in den USA, bis er schließlich 2008 vom FBI gefasst wurde. Ich bin seinen Spuren gefolgt, habe Menschen und Orte in den USA aufgesucht, die Teil seiner unterschiedlichen Leben waren. "Christian Karl, etwas gewöhnlich und wenig eindrucksvoll. Er entwarf schönere und klingendere Namen: Christopher Crowe, Clark Rockefeller. Er erschuf seine eigene Wirklichkeit und man glaubte ihm. Mit jedem neuen Namen ließ er sein altes Leben hinter sich als hätte es das nie gegeben. Beinahe spurlos."

    Die Arbeit, wie der Hochstapler, funktionieren durch das Spannungsverhältnis zwischen Fakt und Fiktion, ähnlich wie auch das Medium Fotografie. Um die Figur des Hochstaplers zu erfassen, musste ich ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen: Ich musste selbst ein Hochstapler werden. Gefundene und erfundene Dokumente hängen neben Fotografien von echten und falschen Hochstaplern und Fakt und Fiktion verbinden sich. (Sara-Lena Maierhofer)


DEAR CLARK,
DEAR CLARK,
DEAR CLARK,
DEAR CLARK,
DEAR CLARK,
DEAR CLARK,


Photos courtesy of the artist



More Exhibitions


Loading