LOFT Alain Danghin  •  Jofroi Amaral  •  Julien Grenier  •  Ute Lindner
2013
26.4 - 1.6
CURATED BY
PIERRE GRANOUX
LAGE EGAL [OFF SITE]
Dessauer Straße 7, 10963 Berlin (View on Map)


Beschreibung
Description
  • Die Idee des « Lofts » – eine Fabriketage, welche zum Künstleratelier umfunktioniert wird – entstand im New York der 60er Jahre und symbolisiert die Stimmung einer Stadt, in der alles möglich zu sein scheint. Heute ist das Loft zur begehrten Luxusappartment geworden. Berlin dagegen ist die junge Hauptstadt, die (noch immer) Künstler und Kreative aus aller Welt zum Träumen bringt und so auch immer mehr Künstler aus Frankreich anzieht. Aber hält Berlin was es verspricht? Diese Frage wird täglich (und nächtlich) neu gestellt und leidenschaftlich diskutiert unter Künstlern, die in Berlin ihr Glück suchen… Diese Frage stellt auch Pierre Granoux, Künstler und Kurator aus Frankreich, seit mehr als 10 Jahren in Berlin, wenn er seinen Ausstellungsraum LAGE EGAL (!) für eine bestimmte Zeit und zum ersten Mal auslagert in das LOFT dessen Besitzer Alain Danghin ist, ein französischem Künstler, ganz frisch angekommen in Berlin mit dem Ziel sich neu inspirieren zu lassen und seine Malerei zu zeigen. 

    Ortswechsel, Mythos und Traum, die französische Sprache als Bindeglied, haben dem Kurator als Leitmotiv gedient um die weiteren Künstler auszuwählen: Julien Grenier, dessen Atelier sich in derselben Straße befindet wie das LOFT und der gerade entschieden hat, nach Frankreich zurückzuziehen, Jofroi Amaral, belgischer und frankophoner Künstler, sowie Ute Lindner, deutsche Künstlerin, die in Paris gelebt hat und die mit Pierre Granoux, unter anderem, 2005 eine Ausstellung in Berlin und Marseille organisiert hat. Das LOFT – nur wenige Meter vom Potsdamer Platz und der Potsdamer Straße mit ihren Galerien gelegen – wird den Ausstellungsraum LAGE EGAL für einige Zeit aufnehmen und sich so von einem Privatraum in eine Pop-up-Gallery verwandeln um vier waschechte Berliner Künstler und ihre Werke – Malerei, Fotografien, Skulpturen, Objekte, Readymades – zu präsentieren.

    (Text by A Guest + A Host = A Ghost, Berlin)

    Mit freundlicher Unterstützung von ADEN Immo, eine deutsch-französische Immobilienagentur, unterstützt heute #LOFT. Seit ihrer Gründung fördert die Firma Künstler, indem sie ihre Büros für Ausstellungen zur Verfügung stellt und die Vernissage organisiert. ADEN Immo ist stolz, bei der #LOFT-Initiative in einer ehemalig von ihr verkauften Wohnung teilzunehmen.

  • L’idée du "loft" – étage d’usine transformé en atelier d’artiste – est née dans les années 60 à New York et symbolise l’ambiance d’une ville où tout semble possible. Aujourd’hui, le loft est devenu un appartement de luxe très recherché. Et Berlin est devenu cette nouvelle capitale allemande qui fait (encore) rêver de nombreux artistes artistes français et francophones et continue d’attirer également des artistes quatre coins du monde. Mais Berlin tient-elle ses promesses ? Cette question est au coeur de discussions passionnées, tout autant diurnes que nocturnes, entre artistes venus ici tenter leur chance…

    C’est bien cette question que pose Pierre Granoux, artiste conceptuel et commissaire d’exposition français installé à Berlin depuis plus de 10 ans lorsqu’il décide de déplacer pour un temps limité – et pour la toute première fois – son lieu d’exposition situé à Prenzlauer Berg intitulé LAGE EGAL (trad. "situation peu importe" !) dans le LOFT d’Alain Danghin, peintre français fraîchement installé à Berlin afin d’y renouveler son inspiration et y faire connaître sa peinture. L’idée du déplacement et du changement, du mythe et du rêve, et le lien commun de la langue française, ont guidé le curateur dans la sélection des autres artistes de l’exposition ainsi que le choix des oeuvres : le peintre Julien Grenier dont l’atelier se trouve dans la même rue que celle du LOFT et qui finalement décide de quitter Berlin dans quelques semaines pour retourner en France, l’artiste conceptuel Jofroi Amaral, belge mais francophone, ainsi que la photographe Ute Lindner, artiste allemande qui a résidé à Paris et avec laquelle Pierre Granoux a entre autres, organisé en 2005 une exposition entre Berlin et Marseille. Le LOFT – lieu privé situé à quelques centaines de mètres de Potsdamer Platz et de la Potsdamer Straße avec ses nombreuses galeries – héberge temporairement l’espace d’exposition LAGE EGAL et se transforme ainsi en une galerie "pop-up" – mobile et itinérante – afin d’y présenter un ensemble de travaux mêlant peintures, photographies, sculptures, objets et readymades de quatre artistes résolument berlinois.  

    (Text by A Guest + A Host = A Ghost, Berlin)


From left to right: Julien Grenier, Ute Lindner, Alain Danghin
From left to right: Julien Grenier, Ute Lindner, Alain Danghin
Ute Lindner, \"Pentimenti (Löwenpalais)\", 2012
Ute Lindner, "Pentimenti (Löwenpalais)", 2012
Ute Lindner, \"Pentimenti (Löwenpalais)\", 2012 ; Julien Grenier, \"Untitled\", 2010
Ute Lindner, "Pentimenti (Löwenpalais)", 2012 ; Julien Grenier, "Untitled", 2010
Alain Danghin, \"Sans titre\", 2009 ; Ute Lindner, \"Disposures (Alte Nationalgalerie)\", 2009
Alain Danghin, "Sans titre", 2009 ; Ute Lindner, "Disposures (Alte Nationalgalerie)", 2009
From left to right : Ute Lindner, \"Disposures (Börse#2)\", 2009 ; Alain Danghin, \"Vanités (Rosa)\", 2013 ; Jofroi Amaral, \"Syncretism I\", 2010
From left to right : Ute Lindner, "Disposures (Börse#2)", 2009 ; Alain Danghin, "Vanités (Rosa)", 2013 ; Jofroi Amaral, "Syncretism I", 2010
From left to right : Jofroi Amaral, \"A sculpture\", 2012 ; Alain Danghin, \"Sans titre\", 2001
From left to right : Jofroi Amaral, "A sculpture", 2012 ; Alain Danghin, "Sans titre", 2001


Photos courtesy of Ute Lindner
 


mit freundlicher Unterstützung von
 
ADEN_DEF Kopie



More Exhibitions


Loading