THE LINES BETWEEN Ivan Liovik Ebel  •  Massimiliano Baldassarri
2013
10.8 – 30.8
CURATED BY
PIERRE GRANOUX
LAGE EGAL RAUM FÜR AKTUELLE KUNST
Danziger Str. 145, 10407 Berlin (View on Map)


Beschreibung
  • The Lines Between ist eine Inszenierung von Werken, die ihren Ursprung in zwei verschiedenen Herangehensweisen haben. Die Ähnlichkeiten, die man durchaus zwischen den zwei Positionen entdecken kann – beispielsweise das Spiel mit der Geometrie oder die Bezüge zur Kunstgeschichte – stehen hier nicht im Mittelpunkt des Interesses. Es geht vielmehr um die Erforschung eines Zwischenbereiches, eines Raumabschnittes oder Grenzraumes, der sich als Kollision artikuliert - teilweise als Widerspruch, teilweise als glücklicher Zufall. Es geht um etwas Mysteriöses: Einen unsichtbaren Abstand, der zwischen den Werken und dem Raum stattfindet. Jeder Vorschlag hat seinen eigenen Raum, sein eigenes Rätsel, und beide Künstler laden den Zuschauer ein, den Sinn zwischen den Zeilen zu lesen…

    Zwischenräume ist wohl der Begriff, mit dem man die Arbeit von Ivan Liovik Ebel am besten zusammen fassen könnte. Hinter dem Begriff der Zwischenräume steht für ihn die Auseinandersetzung mit der Relativität der Wahrnehmung, mit Formen der Nicht-Unterscheidbarkeit sowie der Beziehung von Zeit und Raum. Es geht stets um den Versuch, einen Zustand jenseits strenger Gegensätze – wie dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren, der Vergangenheit und der Zukunft – zu inszenieren, Übergänge zwischen ihnen abzuschaffen oder einzufangen. Ziel dieser Auseinandersetzung ist es, Formen zu schaffen, die an der Grenze der Gegensätze liegen; Kippfiguren, aus denen eine Vibration, ein Sprung, ein Gerenne zwischen den Dimensionen entsteht. Dieser Sprung gibt uns die Intuition eines instabilen Zwischenraumes, der wiederum zwischen den Gegensätzen im Gleichgewicht steht.

    Massimiliano Baldassarri ist ein italienisch-schweizerischer bildender Künstler, Musiker und Kurator. Seine Arbeit ist polymorph und liegt an der Grenze des Genres. Für die Ausstellung The Lines Between im Lage/egal zeigt er ein raumspezifisches Projekt, dessen Ansatzpunkt die Dekonstruktion-Rekonstruktion des Bildes ist: Aus zusammengesetzten Keilrahmen-Elementen konstruiert er einfache geometrische Formen. Diese stehen in einer spezifischen Beziehung zum Raum und spielen mit der Mehrdeutigkeit ihres Status zwischen Gemälde, Zeichnung, Objekt und Installation.


(v.l.n.r.) Ivan Liovik Ebel, \"Loop\", 2012 ; \"The lines between\", 2013 ; Massimiliano Baldassarri, \"Mesure\", 2013
(v.l.n.r.) Ivan Liovik Ebel, "Loop", 2012 ; "The lines between", 2013 ; Massimiliano Baldassarri, "Mesure", 2013
Massimiliano Baldassarri, \"LAGE/Standard 45 (Prototype#2)\", 2013
Massimiliano Baldassarri, "LAGE/Standard 45 (Prototype#2)", 2013
Ivan Liovik Ebel, \"Basic Grid\", 2013
Ivan Liovik Ebel, "Basic Grid", 2013

Photos courtesy of Ivan Liovik Ebel



More Exhibitions


Loading